Castell de Sa Punta de n'Amer

Sa Coma und Umgebung

 

Der Strand von Sa Coma an der Ostküste ist fast 1 km lang. Auch wenn er das erste ist, was einem ins Auge fällt, so hat der Ort doch wesentlich mehr zu bieten und zieht Touristen aus aller Welt an; vor allem Familien, die sich einfach nur erholen wollen.

In unmittelbarer Nähe von Sa Coma  liegt die kleine Landzunge Punta de N'Amer, ein Naturschutzgebiet mit herrlichem Panoramablick über die Küste. Ideal zum wandern, reiten und für Ausflüge mit dem Fahrrad.

Im nördlichen Gebiet gibt es zudem Berge bis zu 500m hoch (Calicant, Telègraf...)

Die Berglandschaft der Gemeinde und ihrer Umgebung sind zum Naturgebiet von besonderem Interesse und Landschaftswert erklärt worden.
Der Trockenanbau, hauptsächlich Mandel-, Johannisbrot- und Feigenbäume, in Kombination mit Getreide, vor allem Weizen und Gerste, mischen sich mit den Gemüsefeldern in der Nähe der Zentren von Sant Llorenç und Son Carrió. Schafsherden sind auch Teil der Landschaft zwischen den Feldern.

Im Süden führt die Strandpromenade direkt zu dem Ort S'Illot. Zu Fuß kann man bequem zahlreiche Kilometer an der Küste in Richtung Norden bzw. Süden laufen.

In geringer Entfernung von Sa Coma gibt es verschiedene Sehenswürdigkeiten:
Die international bekannten Drachen-Höhlen in Porto Cristo, die Sant Salvador-Kapelle in Felanitx mit der spektakulären Sicht über Mallorcas Ebene, die Majorica Perlenfabrik in Manacor, der kleine Hafen Cala Bona, die Ortschaften Artá und Puig de Sant Salvador, die Einsiedlerkapelle in Artá mit grossartigem Blick auf die Bucht von Alcudia, die neue Kirche von Son Servera und das Schloss von Capdepera.

Die wichtigsten kommerziellen Zonen der Gemeinde befinden sich in den Ortschaften Cala Millor und Sa Coma, hauptsächlich im Sommer an der Küste.

Die Fussgängerstrasse Cristóbal Colón in Cala Millor und die Avenidas de les Savines und las Palmeras in Sa Coma verfügen über jegliche Art von Restaurants, Cafés, Läden und Dienste.

Viele Hotels dieser Region Sa Coma sind speziell auf Familienurlaube ausgerichtet und bieten tagsüber und abends ein abwechslungsreiches Animationsprogramm an. Für Kinder kann ein Besuch des Safari Zoo ( 2 km) mit Wildtieren aus Afrika, interessant sein. Ende September werden in Cala Millor, Sa Coma und S'Illot die Touristen-Tage (Fiesta der Touristen) gefeiert, bei denen garantiert jeder seinen Spaß hat.

view desktop version